Sep 142011
 

Da meint man schon alles gesehen zu haben. Fahrräder aus Stahl, Aluminium, Holz, Carbon, Magnesium, Scandium, Titan, Bambus und dann finde ich heute in Frankfurt bei Fischers Lagerhaus ein Fahrrad aus Korb.
Und das Fahrrad bietet alles was man so brauch im Alltag. Einen Fahrradständer (der sich nicht einklappen lässt), einen großen Gepäckträger (den man nicht schwer beladen sollte), eine große Lufptpumpe (die nicht funktioniert) für die schlauchlosen Reifen die keine Luft brauchen,  zwei neuartige Speichenbremsen ! (die auch nicht funktionieren) und Beleuchtung (die kein Licht macht). Sogar ein Fahrradschloss ist angebracht worden aus Korb.

Fahrrad aus Korb

Fasziniert war ich von dem Korbantrieb. Nachdem verschiedene Hersteller mit Ovalen Kettenblättern experimentierten, unter anderen Shimano mit Biopace oder Rotor mit seinen verstellbaren Q-Rings, geht man bei dem Unbekannten Korbfahrradhersteller einen ganz neuen Weg. Wie man sieht sind die Kurbeln fast im selben Winkel montiert. Welches Funktionsprinzip dahinter genau steckt konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Gerne hätte ich das Fahrrad aus Korb einen ausfürlichen Test unterzogen aber ich durfte mich nich draufsetzen. Leider Leider Leider …