Sep 282011
 

Nachdem unser Redaktionsküken die Jungfernfahrt auf ihrem neuen Bulls Bushtail Disc Mountainbike auf dem Feldberg im Taunus mit riesen Freude beendet hat war schnell klar, dass es mehr will; und das soll es auch bekommen. Damit die Dame  die Touren auch heil übersteht muss aber noch neues Material her und deswegen haben wir einen Ausflug nach Kronberg zu Hibike unternommen, dessen Verkaufsteam sich mit dem Problem auseinandersetzen durfte dirtbiketaugliche Schuhe in der Größe 35 die auch gefallen, passende Schienebein –  und Knieprotektoren die nicht rutschen und genügend Schutz bieten, Armprotektoren in Kindergröße die nicht nach Kind aussehen und günstige Plattformpedale für uns zu besorgen.

Protektoren von Oneal und Race Face

Einfach war die Aufgabe nicht und es geht ein großer Dank an die Jungs in die Hibikehalle nach Kronberg denn sie sind fast selber verzweifelt, haben aber das Unmögliche möglich gemacht. Die Schuhe sind von Five Ten und stellten das größte Problem dar. Auch die Knie –  und Schienenbeinschoner waren keine leichte Aufgabe denn es gab Modelle die einfach zu wenig Schutz boten und deswegen ausschieden, andere waren einfach viel zu groß. Alle Anforderungen erfüllten die Protektoren von Oneil. Letztlich blieben noch die Armschoner übrig. Auch hier war es nicht leicht denn die meisten haben einfach zu wenig Halt. Race Face hat aber ein paar im Angebot die wie gemacht sind für kleine Persönchen, die  sich sicher den Trail hinunterstürzen wollen. Kein Problem war es Plattformpedale zu bekommen. Wir haben uns ersteinmal für das weiße DMR V8 Modell entschieden.