Sep 052012
 

Trek Domane ist ein neues Komfortrennrad mit bahnbrechenden Technologien wie man sie noch nicht gesehen hat. Wir haben die Chance genutzt und und den Trekrahmen im Detail auf der Trek World 2012 in Frankfurt am Main angesehen.

Trek Domane Project One in Orange

Absolutes Highlight ist der Knotenpunkt der ein Flexibles Sattelrohr mit dem ungeteilten Oberrohr-Sattelrohrkonstrukt verbindet. Bei der IsoSpeed-Technologie ist ein Lager eingebaut das es dem Sattelrohr erlaubt sich um diesen Punkt zu drehen. Die Bilder zeigen das sehr extrem bei dem Modell. Somit hat man ein System entwickelt das sichtbar viel Komfort bietet ohne die Antriebswichtigen Komponenten des Rahmen zu beeinflussen.

Isospeed Finktion von der Seite des Trek Domane

Es ist beeindruckend wenn man sich auf den Sattel mit den Ellenbogen lehnt und so Last auf das Trek Domane mit dem Körpergewicht gibt. Deutlich sieht man wie das Sattelrohr über und unter dem Lager schwingen kann.

Isospeed von Oben

Iso-Speed von unten

Eine Augenbraue wird man nach oben ziehen wenn der Blick genauer auf die Gabel fällt. Hier könnte man den Eindruck haben sie ist an den Ausfallenden durch einen Unfall nach hinten geknickt worden. Doch diese neue Optik sorgt dafür das die Gabel in Fahrtrichtung mehr Vibrationen aufnehmen kann. Wer nun meint ein schwammiges Rad durch Abfahrten bewegen zu müssen der kann beruhigt werden. Die Seitensteifigkeit wurde erhöht. Eine Seitensteife Gabel die in Fahrtrichtung dämpft ist das Ergebnis.

Trek Domane Aufallenden der Isospeed-Gabel

Das Trek Domane ist zwar ein durch und durch auf Komfort konstruiertes Rennrad aber dabei hat man nicht vergessen sich mit der Steifigkeit des Rahmen zu befassen um ein fahrstabiles Rad zu bekommen das viel Vortrieb auf der Straße erzeugt. Das Steuerrohr ist asymmetrisch und unten breiter.

Das Trek Domane Power Construkt Rahmenteil

Extrem verwindungsarm ist das Unterrohr. Das Tretlager besitzt den BB90 Standard und ist eingefasst von dem asymmetrischen Sattelrohr und dem ebenfalls asymmetrischen Hinterbau. Alles zusammen nennt sich das beim Trek Domane „Power Trasfer Construktion“.

Trek Domane BB90 Tretlager

Das sind die großen Neuigkeiten. Doch es gibt auch Feinheiten die man sich bei Trek für das Domane ausgedacht hat und grade für ein Highendcarbonrennrad neu sind und vielen ein Lächeln über die geniale Simpelheit ins Gesicht zaubern wird.

Asymetrisch Kettenstreben mit Gewinden in den Ausfallenden für Spritzschutzbleche

In der Gabel und in den Ausfallenden des Rahmen sind kleine Gewinde. In diese Gewinde schraubt man einfach Ösen, die beim Radkauf dabei sind. Am Rahmen selber ist am Tretlager noch ein Gewinde in das eine Schraube gedreht werden kann. Nun wird es spannend. So einfach es klingt, hier kann man ein vollwertiges Schutzblech von der Hausmarke Bontrager an sein Rennrad schrauben das nicht schlackert, wackelt, nervt und auch noch gut aussieht. Stabilität erhalten die Schmutzfänger beim Trek Domane auch weil sie noch einmal an der Bremse befestigt werden. Wie einfach kann es denn sein das man auf solch eine Lösung nicht schon eher gekommen ist?

Trek Domane Aufnahmen für Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor

Nicht Neu, aber wer es nicht kennt wird sich natürlich fragen was denn das für ein komisches Loch in der linken Kettenstrebe ist. Hier kann von Bontrager ein Geschwindigkeits-/Trittfrequenzgeber nahtlos eingebaut werden. Schaut sehr gut aus und ist auch noch Aerodynamisch von Vorteil.

Trek Domane Isospeed Technologie des Komfortrennrad

Es gibt noch ein paar Neuigkeiten die man an den zersägten Modellen nicht so gut sehen kann wie die verbesserte Zugführung für mechanische und elektronische Schaltungen oder die Kettenführung . Das heben wir uns auf wenn wir demnächst mal ein Komplettrad vorstellen.