Night Rider im Taunus und Frankfurt/Main

 

Jeden Mittwoch zwischen Novmber und März treffen wir uns von fahrrad-und-zubehoer.de mit anderren Bikern zum Night Rider (After Work biken) um 19.00 Uhr in 61350 Bad Homburg, Usinger Weg 100 auf dem Parkplatz beim Sportzentrum Nordwest um im schutze der Dunkelheit im Taunus zu biken. Jeder ist herzlich dazu eingeladen. Wer noch nicht dabei war sollte einfach mal vorbei kommen und beim Night Rider im Taunus mitmachen.

After Work Night Rider mit Mountainbike im Taunus

Ist das After Work Night Rider biken im Taunus und Frankfurt/Main auch für Anfänger geeignet?
Der Night Rider ist eine geführte Tour von unserem Trailscout Sascha der sich im Taunus sehr gut auskennt. Wer mitfährt bestimmt das Tempo und wie technisch wir die Streck gestalten. Je nach Wetterlage fahren wir ca. 3 Stunden. Um die Fahrtechnik zu verbessern bietet sich Sascha auch immer wieder gerne bei Mountainbikeausfahrten im Taunus an ein Fahrtechniktraining zu machen.

Wie lang sind die Tour denn in beim Night Rider?
Auf wie viel Kilometer wir bei den After Work Ausfahrten kommen ist abhänig von der Wetterlage und welche Route wir mit den Mountainbikes fahren. In der Regel sind wir zwischen 2 und 4 Stunden unterwegs. Diese Distanzen nehmen wir aber nicht im Renntempo unter die Reifen. Der Spaß soll an erster Stelle stehen. Kommen wir an einem Schönen Aussichtspunkt vorbei genissen wir auch mal diesen Ausblick eine Weile.

Wie groß ist denn die Gruppe beim Night Rider?
Noch sind wir ein kleins Grüppchen und haben nie die 10ner Grenze geknackt. Jetzt liegt es auch an dir das zu schaffen. Komm einfach vorbei mit deinem Mountainbike zum After Work Night Rider von Fahrrad und Zubehör.

Ich möchte mitmachen! Aber was muss ich denn mitbringen ?
Mountainbike: Ein fahr und bremsfähriges Bike natürlich. Bei kleinen Reperaturen kann Nico vor dem Start noch einmal Hand anlegen. Wir haben immer Werkzeug dabei und eine kleine Kiste mit den wichtigsten Ersatzteilen.
Helm: Neben dem Bike ist das wichtigste das Ihr unbedingt mit einem Helm dabei seit. Ohne Helm fahrt Ihr bei uns nicht mit. Es reicht ein normaler Helm. Ein FullFace ist nur nötig wenn wir uns zu einer Tour vorher verabreden bei der das Nötig sein wird und kündigen das rechtzeitig vorher an.
Licht: Ihr solltet ausreichende Beleuchtung dabei haben mit der man auch alleine im Wald etwas sehen kann. Achtet darauf das Eure Akkus auch geladen sind und bei Helmlampen der Helmhalter nicht vergessen wird. Ein Rücklich ist nicht nötig. Warum ? Wir bewegen uns nicht im Öffentlichen Verker und das Rücklicht blendet den Fahrer hinter dir.
Laune: Gute Laune ist nicht Pflicht, die kommt oft beim biken. Wir werden aber nicht euer Blitzableiter sein!
Rest:
Über den Rest, Schläuche, Spikereifen, Luftpumpen, Ersatzteile, Rucksack, Wechselbekleidung, Protektoren oder Verpflegung müsst ihr euch selber gedanken machen.

Was ist beim bike zu beachten ?
Vor jeder Ausfahrt gibt es eine kleine Gruppenbesprechung.
Unser Trailscout Sascha fährt meist voran. Hindernisse oder technisch schwer zu fahrende Bereiche kündigt er laut an oder bespricht diese vorher mit der Gruppe.
Gefahren werden kann gerne nebeneinander wenn es Berg auf geht. So kann man sich kennen lernen und die oben erwähnte schlechte Laune zu einer guten werden lassen. Schlussfahrer der Gruppe ist meist Nico oder er bestimmt jemanden wenn er nach vorne muss. Der Schlussfahrer wird aber nie der Gruppenschwächste sein, denn auf den gilt es ja zu achten.

Wenn Ihr Fotos machen wollt und dazu vorfahrt meldet das bitte beim Gruppenersten kurz an. Wenn Ihr den Wald düngen wollt meldet das schell beim Gruppenletzten. Oft macht dann gleich die ganze Gruppe mit.

Wanderer und Jogger
Wir nutzen den Wald zum biken, Wanderer zum wandern, Jogger zum Joggen. Das alles geht miteinander! Bei Wanderern und Joggern ist langsam zu fahren so das sie sich nicht erschrecken oder bedrängt fühlen. Über ein “Danke” freuen sich die Wanderer mehr als wenn eine Horde Irrer an ihnen im Zentimeterabstand vorbei heizt.

Was ist bei schlechten Wetter?
Bei schlechten Wetter fahren wir auch. Sollte der Taunus durch Schneeeinbruch nicht mehr sinvoll erreichbar sein mit dem Auto weichen wir auf den Frankfurter Stadtwald aus in dem wir in den letzten Jahren auch viel Spaß hatten.

Wo war noch mal der Startpunkt für den After Work Night Rider von fahrrad-und-zubehoer.de?
61350 Bad Homburg, Usinger Weg 100 auf dem Parkplatz beim Sportzentrum Nordwest
Startzeit jeden Mittwoch zwischen November und März

 Posted by at 21:44

  11 Responses to “Night Rider im Taunus und Frankfurt/Main”

  1. [...] Wenn die Zeitumstellung auf Winterzeit vollbracht ist, heißt es dann auch wieder wöchentlich Night Rider. Haben wir das in der letzten Saison meist Donnerstags im Frankfurter Stadtwald gemacht, stehen die [...]

  2. [...] das erste Mal mit unserem Redaktionsküken im Dunkeln mit dem Mountainbike durch den Taunus gehen Night Rider war angesetzt. Die Vorzeichen waren schlecht, Fahrradbrille vergessen, Megastau auf der Autobahn, [...]

  3. [...] Disc fahren lassen würden. Trailscout Sascha hat deswegen als Überraschung des Tages für den Night Rider auf den Feldberg ein paar Schwalbe Nobby Nic und Fat Albert mitgebracht die er noch im Dunkeln [...]

  4. [...] eine Runde zum Training in den Wald gefahren und habe mir dabei Gedanken gemacht ob ich den “Night Rider” wieder aufleben lassen soll. Night Rider habe ich jeden Donnerstag in der Winterzeit [...]

  5. [...] im September möchte ich Night Rider wieder regelmäßig veranstalten und mich mit Mountainbikern und Cyclocrossern treffen um in der kalten Saisonhälfte im Dunkeln [...]

  6. [...] Jeden Mittwoch machen nach der Zeitumstellung wieder den Night Rider. So haben wir uns heute mal auf eine MTB Tour in den Frankfurter Stadtwaldt gemacht und sind irgendwann am Flughafen geladent. Im Frankfurter Stadtwaldt werden wir in der Wintersaison vorallem dann fahen wenn es auf Grund der Witterungsverhältnisse nur noch schwer möglich ist in den Taunus zu fahren. Die Strecken sind Flach, aber wenn man jemanden Ärgern möchte gibt es auch einen schönen Anstieg der böse in die Beine gehen kann. [...]

  7. [...] Beim Charity Bike Cup Rennen 2011 habe ich meine letzte kleine Tacx Trinkflasche in der ersten Runde hergegben und jede Runde eine neu angenommen bis auf die Letzte. Folglich bin ich dann ohne Ersatztrinkflasche wieder Heim gefahren. Was nun fehlt hier zuhause, genau … eine Trinkflasche. Also habe ich mir heute mal wieder eine kleine Fahrradflasche von Tacx mit 500ml Fasungsvermögen gleistet damit ich nicht immer den Trinkrucksack mitnehmen muss auf kleinen Ausfahten wie dem Night Rider. [...]

  8. [...] die Räder nehmen werden.  Die Ausfahrt ist in vielen Streckenabschnitten auch tauglich für den After Work Night Rider wobei wir dann den Startpunkt in Bad Homburg überdenken [...]

  9. [...] ich heute mein BMC Trailfox TF02 zum Night Rider fertigmachen wollte schaute ich doch verwundert auf das Hinterrad wo sich der Schwalbe Fat Albert [...]

  10. [...] wurde sehr schnell. So konnten wir den Hecktäger noch vor dem nächsten Night Rider im Taunus an den Corsa montieren und gleich testen. Verpackt ist der Logic 2 Fahrradheckträger in einem [...]

  11. [...] immer haben wir unsere Mountainbiketour im Tunus beim Night Rider in Bad Homburg gestartet. Und wie immer bin ich zu spät gekommen. 19:00 Uhr Startzeit! Nächste Woche schaffe ich [...]